Christoph Hafer schafft den Sprung ins internationale Geschäft

Als einziger bayerischer Fahrer schafft es Christoph Hafer, sich bei den Selektionen in Winterberg, Altenberg und Königssee gegen die nationale Konkurrenz durchzusetzen. Im 2er Bob schob dabei Kilian Trenkler, den 4er zusätzlich Christian Hammers und Lukas Tüchl an.

Als erste Hürde musste der Polizeianwärter den Athletiktest überstehen, bei dem die Sprintfähigkeit und somit die Anschubqualität gemessen wurde. Danach standen sowohl im 2er, als auch im 4er Bob Ausscheidungsfahrten auf den drei deutschen Bobbahnen im Hochsauerland, Sachsen und Bayern an.

Am Ende dieser harten Selektionsphase wurde das Bobteam Hafer mit der Nominierungs durch den Bundestrainer Christoph Langen für die Europacuprennen belohnt. Hier geht es im Dezember noch nach La Plagne und Königssee, im neuen Jahr folgen dann noch Wettkämpfe in St. Moritz und Winterberg.

Mit entsprechenden Leistungen in der Rennserie könnte sich das Bobteam Hafer selbst mit der Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften in Altenberg belohnen. Die Entscheidung über die Teilnehmer trifft der Bundestrainer voraussichtlich aber erst im Januar.

Bad Feilnbach, 28.11.2014, TF