Bobteam Hafer startet gut in die Saison

Die ersten beiden Stationen im Europacup hat das Bobteam um den Bad Feilnbacher Christoph Hafer absolviert. In La Plagne (FRA) und am heimischen KA�nigssee fanden jeweils Doppelveranstaltungen im 2er Bob, am KA�nigssee auch im 4er statt.

Einen tollen Einstand erwischte Hafer gemeinsam mit dem Anschieber Paul Krenz. Mit dem 5.Platz im ersten Europacuprennen wurden die Erwartungen A?bertroffen. Am nA�chsten Tag klappte es mit Julian Trenkler auf der Bremse fast geauso gut. Hier wurde das Rennen als 8. beendet.

Das Umsteigen auf den groAYen Schlitten bringt fA?r Hafer noch ein paar kleinere Probleme mit sich. Die Fahrten waren im 4er nicht ganz so rund. Dennoch konnte mit Michael Salzer, Lukas TA�chl und Kilian Trenkler ein respektabler 9.Platz eingefahren werden.

Noch ein wenig erfolgreicher war das Wochenende am heimischen KA�nigssee. Mit Felix Krieg als Bremser konnte der 5.Platz von La Plagne bestA�tigt werden. Das zweite Rennen im kleinen Schlitten war dann das Highlight. Hafer/Krenz sorgten mit zwei super Fahrten fA?r die erste Podiumsplatzierung mit dem 2.Platz.

Im abschlieAYenden 4er Wettbewerb lief es nicht mehr ganz so rund. Die sogenannte TeufelsmA?hle wurde dem Bobteam Hafer in beiden DurchgA�ngen zu VerhA�ngnis. Die Quersteher im oberen flachen Bahnbereich konnten nicht mehr kompensiert werden und so musste sich der PolizeianwA�rter mit einem 9.Rang begnA?gen.

Bei den Deutschen Meisterschaften ging Christoph Hafer mit Mark Rademacher im 2er ins Rennen. Im 4er Wettbewerb hieAY das Team Hafer/Salzer/Rademacher/Trenkler. Auch hier konnten gute Platzierungen eingefahren werden. Hinter den Weltcupteams reichte es im kleinen Schlitten zum 5., mit dem groAYen errang man den 7.Platz.

Insgesamt war Christoph Hafer mit der ersten SaisonhA�lfe durchaus zufrieden. Als Lohn fA?r seine guten Leistungen wurde er vom Bundestrainer fA?r die beiden nA�chsten Europacuprennen in St. Moritz (SUI) und Winterberg (Hochsauerland) sowie fA?r die Junioren-Weltmeisterschaft im sA�chsichen Altenberg nominiert.

Bad Feilnbach, 06.01.2015, TF